Autoren Archiv: JR

Leidenschaftlicher Motorradfahrer, LawBike.de Betreiber
Motorradverkauf: Unrichtige Angabe der Vorbesitzer berechtigt zur Anfechtung des Kaufvertrags durch den Käufer

Motorradverkauf: Unrichtige Angabe der Vorbesitzer berechtigt zur Anfechtung des Kaufvertrags durch den Käufer

Mit Urteil vom 15.05.2013, Az. 6 O 375/12, hat das Landgericht Karlsruhe entschieden, dass ein Kaufvertrag dann vom Käufer angefochten und die Rückzahlung des Kaufpreises verlangt werden kann, wenn der Kaufgegenstand gestohlen wurde oder sonst eine arglistige Täuschung vorliegt. Dies gelte auch dann, wenn der gekaufte Artikel bereits durch die Polizei beschlagnahmt worden sei. Der Kläger (Käufer) suchte seit Dezember 2011 ein gebrauchtes Motorrad Marke Triumph, Typ Street Triple, welches aus erster Hand kommen sowie höchstes 4 Jahre alt sein sollte. Der Verkauf aus erster Hand war ihm besonders wichtig, da mehr Vorbesitzer bei Motorrädern den Wert erheblich mindern. Er beobachtete das Angebot für Privatkäufe im Internet über mehrere Wochen, um ein Gefühl für die derzeitigen Marktpreise zubekommen. Am 7. Januar 2012 ersteigerte er von dem Beklagten (Verkäufer) über die Internet-Verkaufsplattform eBay für EUR 5.145,00 ein Motorrad Typ Triumph Street Triple, angegeben mit Baujahr 2008. In der eBay-Anzeige hatte der Beklagte jedoch unter Artikelmerkmale, ... Mehr lesen »

Providerwechsel

Providerwechsel

Das Artikelbild deutet es bereits an. Und eigentlich kommt er viel zu spät – der Providerwechsel weg von 1&1, hin zu einem hoffentlich zuverlässigeren Webhoster. Hintergrund: Die letzten 3 Wochen lief unsere Website nicht richtig. Teilweise verging mehr als 1 Minute bis die Startseite geladen war. Inakzeptabel und zermürbend. Erst nach zahlreichen, langen sowie teils sinnlosen Gesprächen mit der Hotline von 1&1 wurde uns erklärt: der Server, auf dem LawBike.de lag, sei aktuell einem Angriff aus Japan ausgesetzt. Deswegen sei ein Proxyserver vorgeschaltet worden, der für die langen Ladezeiten verantwortlich sei. Gut, einen gewissen Ausfall kann/muss man tolerieren. Feststand aber auch: Zeitliches Ende der Attacke ungewiss. Schnell war klar: nix wie weg. Bei allen Lesern unseres Weblogs entschuldigen wir uns für die langen Ladezeiten in den letzten Wochen -wir dagegen bedanken uns bei 1&1. Denn Fakt ist: so schnell wie seit dem Umzug zu df.eu war LawBike.de auch zu seinen besten ... Mehr lesen »

Risiken des Fahrens eines Motorrads mit ausgebautem dB-Eater

Risiken des Fahrens eines Motorrads mit ausgebautem dB-Eater

Motorräder mit Sportschalldämpfer werden von einigen Bikern auch im öffentlichen Straßenverkehr bewusst ohne dB-Eater gefahren. Dies ist jedoch kein Kavaliersdelikt, im Ernstfall drohen die sofortige Stilllegung des Fahrzeugs sowie ein Bußgeld und Punkte in Flensburg (vgl. die Folgen/Unterschiede bei fahrlässigem bzw. vorsätzlichem Fahren ohne dB-Eater insbesondere hier in unserem Blogeintrag). Das Tunen von Motorrädern erfreut sich seit Jahren einer steigenden Beliebtheit. Eine wachsende Anzahl an Motorradfahrern verspürt den Wunsch, das Klangbild des Motorrads deutlich zu verbessern. Infolge wird teilweise ein enormer Aufwand betrieben, um Serienmotorräder in Custombikes zu verwandeln. Hierbei wird ein breites Spektrum an Maßnahmen ergriffen, das von Änderungen an der Optik bis hin zu Eingriffen an der Auspuffanlage reicht. Sportschalldämpfer mit dB-Eater Wenn die Auspuffanlage getunt wird, entscheiden sich viele Motorradbesitzer für die Montage sogenannter Sportschalldämpfer (z.B. Akrapovic). Diese warten mit einer entsprechend sportlichen Optik sowie einem satten Klang auf. Außerdem tragen gewisse Fabrikate dazu bei, die Leistung des ... Mehr lesen »