Blog-Archiv

Gaffer filmt sterbenden Biker – Verurteilung zu hoher Geldstrafe und Fahrverbot

Gaffer filmt sterbenden Biker – Verurteilung zu hoher Geldstrafe und Fahrverbot

Der Fall: Im September 2017 verunglückte ein Motorradfahrer auf der A8 derart schwer, dass Ersthelfer diesen zu reanimieren versuchten. Dies bemerkte ein LKW-Fahrer. Er hielt an und filmte mit seinem Smartphone, wie die Ersthelfer vergeblich versuchten, das Leben des verunglückten Bikers zu retten. Dies machte er solange, bis die Polizei eintraf und ihm das Smartphone abnahm. Es wurde Anzeige wegen des Verdachts der unterlassenen Hilfeleistung und der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen erstattet. Mehr lesen »

Tod nach verkehrswidrigem Überholmanöver – Freiheitsstrafe ohne Bewährung

Tod nach verkehrswidrigem Überholmanöver – Freiheitsstrafe ohne Bewährung

Der Fall: Der Angeklagte fuhr mit einem Transporter “Iveco Daily” Pakete aus. Nach einem verkehrswidrigem Überholmanöver durch Überfahren einer Linksabbiegerspur mit durchgezogener Linie näherte er sich einem Einmündungsbereich. Dort wollte ein PKW nach rechts abbiegen. Der Angeklagte wollte jedoch nicht hinter diesem Fahrzeug bleiben, da er dann seine Geschwindigkeit erheblich hätte reduzieren müssen. Um dies zu vermeiden, setzte er zum Überholen an, überfuhr eine Sperrfläche vor dem Einmündungsbereich sowie die für den Gegenverkehr vorgesehene Linksabbiegerspur. Dort fuhr ein Skoda, dahinter ein mit 2 Personen besetzter Dacia Duster, welcher weiter geradeaus fahren wollte. Der Angeklagte fuhr mit unverminderter Geschwindigkeit (ca. 75-90 km/h) frontal auf den Skoda zu. Es kam zur Kollision, wobei der dadurch abgelenkte Lieferwagen auch mit dem Dacia kollidierte. Dabei erlitt der Dacia-Fahrer tödliche Verletzungen; die weiteren Insassen des Skoda und Dacia erlitten schwere Verletzungen. Das Urteil: Das AG Ahaus verurteilte den –strafrechtlich nicht vorbelasteten- Angeklagten wegen fahrlässiger Tötung, fahrlässiger ... Mehr lesen »

Geschwindigkeit ist schön, doch Sicherheit ist besser

Geschwindigkeit ist schön, doch Sicherheit ist besser

Bereits im Kleinkindalter hocken die Jungs, im Gegensatz zu den Mädchen mit ihren zahlreichen Puppen und Kuscheltieren, lieber mit ihren Rennautos vor dem Fenster und beobachten, mit wie viel Geschwindigkeit die Autos an ihnen vorbei rasen. Bereits dann fällt auf, dass all die, die besonders schnell fahren, einen Helm tragen, schließlich sind diese nicht unwichtig beim Fahren eines schnellen Fahrzeuges, doch erfahren Sie mehr dazu hier www.helme-maedl.de. Auch am Wochenende wird der Papa früh aus dem Bett geholt und mit seiner Hilfe eine Rennstrecke aufgebaut, doch das Rennen selbst wird natürlich in Eigenregie ausgeführt. Um seiner Kreativität freien Lauf zu lassen, wird natürlich das ganze Haus genutzt. Während die Jungs also früh am Morgen mir ihren Spielzeug Autos durch die Gegend sprinten, wechseln Mädchen die Klamotten ihre Puppen und bürsten ihre Haare. Dieses Klischee ist dafür verantwortlich, dass sobald man an Geschwindigkeit und den Spaß am Fahren denkt, an das ... Mehr lesen »

Motorradfinanzierung – was ist zu beachten?

Motorradfinanzierung – was ist zu beachten?

Das erste eigene Motorrad – bleibt es ein Traum? Wer ein Motorrad anschaffen möchte und den Kaufpreis nicht in bar aufbringen kann oder will, trifft auf eine Vielzahl von Kreditofferten. Fast alle Filial- und Direktbanken bieten Ratenkredite mit Laufzeiten von 12 bis 84 Monaten an. Daneben gibt es zweckgebundene Anschaffungskredite, die meist von Banken gewährt werden, die mit einem bestimmten Hersteller verbunden sind und meist von Vertragshändlern vermittelt werden. Einige Hersteller bieten alternativ auch Kredite von Teilzahlungsbanken an, die auf Ratenkredite spezialisiert sind und manchmal geringe Bonitätsanforderungen an den Kunden stellen. In der Regel sind derartige Kredite teurer als klassische Ratenkredite oder Kredite, die im Rahmen einer herstellereigenen Finanzierung ausgereicht werden. Außerdem gibt es Kreditportale, die Darlehen von Privat an Privat vermitteln. In vielen Fällen bieten Direkt- bzw. Onlinebanken besonders günstige Konditionen. Generell sind Kredite zur Anschaffung von Motorrädern den meisten Personengruppen zugänglich, insbesondere Angestellten, Arbeitern und Angehörigen des Öffentlichen ... Mehr lesen »

Mit dem Motorrad auf Reise: Was sollte bei der Versicherung beachtet werden?

Mit dem Motorrad auf Reise: Was sollte bei der Versicherung beachtet werden?

Die Motorradreise in Ausland ist immer auch kleines Abenteuer: Neben den Widrigkeiten des Wetters, schwieriger Straßenverhältnisse in einigen Ländern stellt das richtige Packen auch immer eine Herausforderung das. Zudem sollten die Reisedokumente auf Vollständigkeit überprüft und der Versicherungsschutz möglicherweise erweitert werden. Welche Dokumente sind notwendig? Wie bei der jeder Fahrt sollten alle Dokumente zum Bike vollständig mitgeführt werden: Neben dem Fahrzeugschein (seit einigen Jahren “Zulassungsbescheinigung Teil 1) kann das auch eine allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) für Zubehörteile wie Lenker oder Reifenfreigaben sein. Letztere sind immer dann notwendig, wenn die Reifengröße nicht in den Dokumenten eingetragen ist. Ohne den Fahrzeugschein ist ein Grenzübertritt außerhalb des Schengen-Raumes kaum möglich, weshalb auch immer eine Kopie mitgeführt werden sollte. Der Platz unter der Sitzbank ist als Unterbringungsort ideal. Weiterhin sollte eine die sogenannte Grüne Versicherungskarte mitgeführt werden, die als Nachweis für den Auslandsversicherungsschutz dient. Grundsätzlich ist dies seit einigen Jahren zwar nicht mehr notwendig, kann ... Mehr lesen »