News

Aktuelles aus den Nachrichten

Nicht vergessen: Jahresvignette 2012 – Anschaffungskosten und hohe Geldstrafen für Mautsünder

Nicht vergessen: Jahresvignette 2012 – Anschaffungskosten und hohe Geldstrafen für Mautsünder

Besitzer einer Jahresvignette sollten daran denken, diese rechtzeitig durch eine für das Jahr 2012 gültige Vignette bis spätestens 01. Februar zu ersetzen. Wer ohne gültige Vignette fährt, dem drohen teilweise hohe Geldstrafen (siehe Österreich im Extremfall!). Diejenigen, die ihre Vignette lieber vor Fahrtantritt kaufen, können diese z.B. hier im ADAC-Shop erwerben. Wie immer gilt: PKW: Die Vignette muss auf der Innenseite der Windschutzscheibe oder hinter dem Rückspiegel angebracht werden Motorrad: Hier ist die Vignette an einem nicht oder jedenfalls nur schwer zu entfernenden Teil des Motorrads anzubringen (klassischer Fehler: Tankrucksack) Österreich: Die Jahresvignette für PKW kostet 77,80 EUR, die 2-Monats-Vignette dagegen 23,40 EUR. Für die 10-Tages-Vignette muss man 8,– EUR zahlen. Motorradfahrer erhalten die Jahresvignette für 31,– EUR, die 2-Monats-Vignette für 11,70 EUR und die 10-Tages-Vignette für 4,60 EUR. Schweiz: Hier gilt: Wer als Auto- oder Motorradfahrer Autobahnen und Schnellstraßen in der Schweiz benutzen möchte, muss 33,– EUR für eine Jahresvignette investieren. Wer ... Mehr lesen »

Bierbikes und Pedelecs

Bierbikes und Pedelecs

waren u.a. ein Thema beim 50. Verkehrsgerichtstag vom 25.01.- 27.01.12 in Goslar. Aber es standen auch Motorradfahrer betreffende Themen auf der Tagesordnung der Arbeitskreise, wie z.B.: Arbeitskreis I: Ansprüche naher Angehöriger von Unfallopfern Arbeitskreis II: (Mit)Haftung des Unfallopfers bei eigener Sorgfaltspflichtverletzung Arbeitskreis III: Verkehrsgefährdung durch krankheitsbedingte Mängel an Fahreignung und Fahrsicherheit Arbeitskreis V: Fahrlässige Körperverletzung und Tötung im Straßenverkehr als Straftat Diese Arbeitskreise haben u.a. empfohlen, dass ein Schmerzensgeld für Ehe- und Lebenspartner sowie Eltern und Kinder in Fällen fremdverursachter Tötung gezahlt wird (I). Ein solcher Entschädigungsanspruch sollte durch den Gesetzgeber entwickelt werden dass der Unfallgeschädigte an seiner Gesundung und der Wiedererlangung seiner Arbeitsfähigkeit in zumutbarem Rahmen mitwirken solle (II) Das -freiwillig- in Anspruch genommene Reha-Management habe sich bewährt, es sollte verstärkt genutzt und aktiv eingefordert werden dass weitere Forschungen zur Häufigkeit von Unfällen aufgrund krankheitsbedingter Einschränkungen der Fahreignung erforderlich seien (III) keine Entkriminalisierung der fahrlässigen Tötung im Straßenverkehr (V). ... Mehr lesen »

Ramsauer gegen Kopfhörernutzung im Straßenverkehr

Ramsauer gegen Kopfhörernutzung im Straßenverkehr

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer warnt ganz aktuell vor der Nutzung von Kopfhören im Straßenverkehr. Grund sei vor allem eine wieder steigende Zahl an Verkehrstoten. Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden hatte kürzlich 3900 Verkehrstote für das Jahr 2011 prognostiziert, sieben Prozent mehr als noch als 2010. “Musikhören oder Telefonieren mit Köpfhörern beeinträchtige die Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit”, sagte der Verkehrsminister gegenüber der “Saarbrücker Zeitung”. Auch viele Fußgänger seien seiner Ansicht nach abgelenkt und würden “mit lauter Musik oder dem Handy in den Ohren über Straßen und Bahnsteige schlafwandeln”. In der Folge könnten sie Autos, Radfahrer oder Bahnen nicht hören. Vielmehr gelte “Augen und Ohren auf”. Weiterhin verwies Ramsauer auf erschreckende Statistiken vom Verhalten hinterm Steuer und kritisierte „SMS schreiben während der Fahrt, Telefonieren, sogar Lesen (…)” . Ein derartige Unaufmerksamkeit im Straßenverkehr sei ein hohes Unfallrisiko. Quelle: “Ramsauer sagt Kopfhören im Straßenverkehr den Kampf an” v. 05.01.2012 Mehr lesen »

Polizei stoppte ein Piratenschiff auf der Autobahn A8 südlich von München…

Polizei stoppte ein Piratenschiff auf der Autobahn A8 südlich von München…

Das meldete am 21.09.2011 die Rhein-Zeitung online. Hiernach habe die Autobahnpolizei Holzkirchen ein als “Black Pearl” beschildertes Gefährt auf der A8 südlich von München gestoppt. Es habe sich um einen Fahrzeugumbau im Rahmen einer Wettbewerbsfahrt kultiger Gefährte durch Europa gehandelt. Holzbeplankung, Piratenflagge, Taue und Bullaugen waren vorhanden. Die Fahrzeuginsassasen seien nüchtern angetroffen worden und im Piratenoutfit gekleidet gewesen… Quelle: Hier gehts zur Online Meldung der Rein-Zeitung mit Bildern Mehr lesen »

Plagiatkultur vom Feinsten: Da lacht das Bloggerherz!

Plagiatkultur vom Feinsten: Da lacht das Bloggerherz!

Bloggen, verlinken, zitieren oder “Gefällt mir”-Buttons – all das macht Spaß und gehört zum Web 2.0. Eines gehört sicherlich nicht dazu: schlichtes Kopieren mit nicht funktionierender Quellenangabe. Doppelt falsch ist auch irgendwie doppelt unangenehm. Wofür bloggt man eigentlich? Jeder hat seine eigene Intention – ich für meinen Teil jedenfalls freue mich jedes Mal aufs Neue, wenn ein Blogbeitrag gut ankommt. Umso schöner ist es, wenn er in der Folge zitiert, verlinkt oder getwittert wird. Mit Sicherheit stutzig wird man aber dann, wenn man ausgerechnet via Google auf eine Plagiatkultur aufmerksam wird, die sich vornehmlich damit beschäftigt, interessante Artikel auszuwählen, um sie anschließend sekundenschnell zu kopieren, mit dem Ziel, die eigene Leserschaft zu beglücken – ohne hierfür, abgesehen von der Bedienung von Maus und Tastatur, eine echte Leistung erbracht zu haben. Mehr lesen »