E10 Benzin: 70 Prozent der Autofahrer tanken falsch – Update

E10 Benzin: 70 Prozent der Autofahrer tanken falsch – Update

Rund 70 Prozent der Autofahrer tanken das falsche Benzin! Dies zumindest behauptet jetzt der Mineralölwirtschaftsverband (MWV). In seiner Pressemitteilung appelliert er ausdrücklich an die Verbraucher:

Verschenken sie kein Geld! Informieren sie sich frühzeitig bei ihrem Fahrzeughersteller!

Die Befürchtungen des MWV liegen auf der Hand:

Wenn anstelle der 10% technisch bedingten Fahrzeuge weiterhin 70% der Autofahrer Super E10 meiden, laufen die Tankstellen Gefahr, bei E5 Kraftstoffen mit 98 Oktan leer zu laufen.

Weiterhin führt er aus:

Die großen Tanks sind für Super E10 ausgelegt. 90% der Fahrzeuge sind für diesen Kraftstoff geeignet, der damit die Standardsorte darstellt. Andernfalls können die Biokraftstoffvorgaben der Bundesregierung nicht umgesetzt werden. Es drohen dann hohe Strafen zu Lasten der Verbraucher.

Aha. Daher weht der Wind. Vielleicht sollte man auch in Erwägung ziehen, dass manche Verbraucher, nicht zuletzt auch auf Grund allgemeiner Verunsicherung, vorerst nicht auf E10 umsteigen wollen oder dies langfristig nicht beabsichtigen. Verfolgt man diverse Berichte in den Medien, so wird deutlich, dass nicht alle Verbraucher die Einführung des E10 begrüßen.

Dies zeigt auch ganz offensichtlich unsere Umfrage:

Betanken Sie Ihr Kraftfahrzeug künftig mit dem neuen Kraftstoff "E10"?

  • Nein (78%, 591 Stimmen)
  • Mein Kraftfahrzeug verträgt kein "E10" (14%, 103 Stimmen)
  • Ja (9%, 67 Stimmen)

User gesamt: 761

Loading ... Loading ...

Update:

Die Ablehnungshaltung der Bürger gegenüber E10 zeigt sich mittlerweile auch daran, dass den Tankstellen langsam aber sicher das E5-Benzin ausgeht.

Quelle der o.g. Zitate: MWV

Über JR

Leidenschaftlicher Motorradfahrer, LawBike.de Betreiber

4 Kommentare

  1. Ich weigere mich LEBENSmittel (das Essen anderer Menschen!!!) in meinen Tank zu kippen! Regenwälder werden zum Anbau der dafür nötigen Rohstoffe abgeholzt, Nahrungsmittel (Getreide) welches Not und Hunger in der Welt lindern könnte dafür verbraten, es wird mehr Kohlendioxid freigesetzt und nebenbei verkürzt es höchstwahrscheinlich die Lebensdauer meiner Motoren! Wo bitte ist da der Sinn und Nutzen für die Umwelt??? Welchen Part dieser Tatsachen verstehe ich nun falsch???

  2. Mein Luxusweibchen hat keine Herstellerfreigabe für E10. Böse Welt.

  3. Ich sehe es ganz genau wie Meiner! Was hat denn E10 bitte mit Biosprit zu tun, wenn für die Herstellung von Ethanol Regenwald abgeholzt werden muss??? Selbst wenn mein Motor E10 Benzin ohne Probleme vertragen würde, tanke ich den Scheiß trotzdem nicht!!!

  4. Sehe die Einführung auch sehr kritisch. Fraglich ist vor allem, welche Interessen hier eigentlich im Vordergrund stehen. Die Verringerung der C02-Emissionen scheinen es nicht zu sein. Man muss sich allerdings auch Fragen, wen man unterstützt, wenn man das alte Benzin tankt. Auch die Förderung von Öl hat negative Konsequenzen, wie wir im Golf von Mexiko gesehen haben.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.