Mittwoch , 23 August 2017
Kauf eines Motorrads – Wissenswertes zur Finanzierung

Kauf eines Motorrads – Wissenswertes zur Finanzierung

Langsam aber sicher kehrt der Frühling in Deutschland ein, auch wenn sich die Temperaturen derzeit noch eher nach Winter anfühlen. Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen konnte man aber schon den einen oder anderen Biker sehen, der mit seinem Motorrad einen kleinen Ausflug gewagt hat. 

Einer aktuellen Statistik zufolge nimmt das Interesse an motorisierten Zweirädern in Deutschland stetig zu: Zwischen 2007 und 2012 gaben knapp 5 Millionen Menschen an, sich für das Hobby Motorrad begeistern zu können. Auch steigen die Verkaufszahlen von Motorrädern stetig an. Wer sein Motorrad finanzieren möchte, sollte jedoch einiges beachten.

Mit dem Kleinkredit zum Motorrad

Ist nicht genug Eigenkapital vorhanden, um das gewünschte Motorrad zu kaufen, besteht die Möglichkeit, einen Kleinkredit zu beantragen. Ein solcher Kleinkredit kann anschließend dazu genutzt werden, um den Verkauf zeitnah abzuschließen und wird danach über einen festgelegten Zeitraum wieder abbezahlt. Da die Motorradhändler mit verschiedenen Kreditinstituten bzw. Banken zusammenarbeiten, die unterschiedlich hohe Konditionen anbieten, sollten deren Angebote jedoch erst miteinander verglichen werden, um nicht zu hohe Zinsen zahlen zu müssen. Weiterhin sollten Sie darauf achten, dass:

  • die Kreditlaufzeit den gewünschten Nutzungszeitraum des Motorrads nicht übersteigt
  • die Finanzierung so schnell wie möglich abgelöst wird
  • die Schuldbelastung nicht mehr als 15 % des Nettoeinkommens (monatlich) ausmacht

Wie muss das Motorrad versichert werden?

Wenn Sie den Kauf mithilfe eines Kredits stemmen, sollte das Motorrad vollkaskoversichert werden. Sollten Sie in einen Verkehrsunfall verwickelt werden oder Ihnen wird das Fahrzeug gestohlen, bleiben Sie so nicht auf den Kosten sitzen. Die Raten für das Darlehen müssen weiterhin abbezahlt werden, auch wenn Sie das motorisierte Zweirad nicht mehr nutzen können.

Hinweis: Im Übrigen können die Raten nicht ausgesetzt werden, wenn Sie plötzlich arbeitslos werden, daher sollte die Finanzierung im Vorfeld gut durchkalkuliert werden, damit Sie das Motorrad sorgenfrei fahren können!

Quelle des Artikelbildes: © Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock

Über JR

Leidenschaftlicher Motorradfahrer, LawBike.de Betreiber

Ein Kommentar

  1. Zur Versicherung gegen Diebstahl reicht aber auch die Teilkasko.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*