Motorradfahren im Ausland – Tipps für die nächste Reise

Motorradfahren im Ausland – Tipps für die nächste Reise

Der Winter neigt sich dem Ende zu, die Tage werden länger und der Frühling klopft bereits an die Tür. Gerade Motorradfreunde können es nun kaum mehr abwarten, denn schließlich steht die neue Saison kurz bevor.

Grund genug, das Motorrad auf Vordermann zu bringen und die kommende Reise zu planen. Nicht wenige Menschen spielen dabei mit dem Gedanken, eine Tour außerhalb von Deutschland zu machen.

Motorradfahren im Ausland:

> Andere Länder, andere Sitten

Was hierzulande gilt, muss nicht zwangsweise auch auf die Nachbarländer zutreffen! Gerade im internationalen Vergleich herrschen in Deutschland relativ milde Regeln. Anders hingegen in Norwegen, Österreich oder der Schweiz:
Dort kann eine Überschreitung der Geschwindigkeit von nur wenigen km/h ein Bußgeld im hohen dreistelligen Bereich nach sich ziehen. Im schlimmsten Fall kann sogar das Motorrad beschlagnahmt werden. 

Vor Antritt der Reise sollte man sich daher unbedingt über örtliche Gegebenheiten in Bezug auf Verkehrsregeln, die Helmpflicht oder aber das Mitführen von Beifahrern sowie Erste-Hilfe-Sets.

> Die grüne Versicherungskarte: Was muss ich beachten?

Wenn es um Motorradfahrten im Ausland geht, sind Versicherungen ein weiteres wichtiges Thema. Immer wieder fällt in diesem Bezug das Stichwort „grüne Versicherungskarte“. Dabei handelt es sich um die sogenannte „Internationale Versicherungskarte für den Kraftverkehr“, die jahrelang eines der wichtigsten Dokumente für Reisen im Ausland darstellte.

In der „grünen Karte“ sind alle wesentlichen Daten über das Motorrad, den Fahrzeughalter und die Versicherung vermerkt. Somit ist das Dokument ein internationaler Beweis für das Vorhandensein einer Motorrad-Haftpflichtversicherung.
Auch wenn Sie die „grüne Karte“ nicht in allen Ländern zur Einreise oder im Schadensfall benötigen, ist sie ein sehr nützliches Reisedokument, da sie einen Versicherungsschutz gemäß den Bestimmungen des Heimatlandes bescheinigt und dazu noch wertvolle Kontaktdaten beinhaltet. 

> Vorteile eines Schutzbriefes

Noch mehr Absicherung bei Reisen im Ausland bieten Zusatz-Tarife wie z.B. der VertiSchutzbrief. Mit diesem erhält man beispielsweise bei einer Panne oder einem Unfall innerhalb Europas verschiedene Service-Leistungen, darunter die Übernahme der Kosten von Kleinteil-Reparaturen sowie Bergungs- und Abschleppkosten, eine Medikamentenversorgung, zusätzliche Hotelübernachtungen oder aber die Bereitstellung eines Mietwagens im Falle einer Reiseunterbrechung.

Über JR

Leidenschaftlicher Motorradfahrer, LawBike.de Betreiber

2 Kommentare

  1. Hallo
    Darf ich eigentlich im Ausland auch eine Helmkamera benutzen, oder ist das nicht erlaubt.

    Egal wo sie mit dem Motorrad unterwegs sind, der richtige Helm muss es sein. Wir haben für Sie die 5 Besten Motorradhelme getestet.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.