Mittwoch , 18 Oktober 2017
Online-Petition zur Änderung des Führerscheinrechts – KFZ-Gewerbe NRW erhofft sich mehr Umsätze im Motorradhandel

Online-Petition zur Änderung des Führerscheinrechts – KFZ-Gewerbe NRW erhofft sich mehr Umsätze im Motorradhandel

Das KFZ-Gewerbe NRW setzt sich derzeit für eine Änderung des Führerscheinrechts ein. Folgende zwei Änderungen stehen zur Debatte:

  1. Einbindung der Klasse A1 (Leichtkrafträder bis 125 ccm) in die Führerscheinklasse für PKW
  2. Senkung des Mindestalters für den Kleinkraftrad-Führerschein: Fahren bis 45 km/h ab 15 Jahren

Hiervon erhofft sich das KFZ-Gewerbe mehr Umsätze im Motorradhandel.

„Die Branche befindet sich in einer tiefen Strukturkrise. Einen positiven Schub könnte hier möglicherweise eine Umsetzung für ein neues Führerscheinrecht in Form der dritten EU-Führerscheinrichtlinie geben“, sagte Ernst-Robert Nouvertné, Präsident des Kfz-Gewerbes NRW am Montag auf einer Pressekonferenz in Düsseldorf.

Gegner der Initiative haben insoweit Bedenken, als die Verkehrssicherheit durch mehr Jugendliche auf der Straße leiden könnte.

Zur Online-Petition geht es hier. Was halten Sie von der Initiative? Die Kommentarfunktion freut sich – wie immer – auf Nachrichten.

Quelle: KFZ-Betrieb Vogel

Über JR

Leidenschaftlicher Motorradfahrer, LawBike.de Betreiber

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*