Freitag , 22 September 2017
Poliscan Speed: Fehlerhafte Meßwertzuordnung – Drängler-Fall

Poliscan Speed: Fehlerhafte Meßwertzuordnung – Drängler-Fall

Wir berichteten hier und hier über mögliche fehlerhafte Messwertzuordnung wegen verzögerter Fotoauslösung bei dem Lasermessgerät Poliscan Speed.

Nachfolgend wird beispielhaft eine weitere alltägliche Verkehrssituation dargestellt: Zwei Fahrzeuge auf der äußerst linken Spur, der Hintermann drängelt. Von dem Geschwindigkeitsmessgerät werden die Fahrspuren 2 und 3 erfasst.

Auf der Fahrspur 3 (ganz links) fährt PKW B und löst die Geschwindigkeitsmessung aus. Hinter B fährt -ziemlich dicht- PKW A.  Dieser missachtet offensichtlich den notwendigen Sicherheitsabstand zu dem PKW B. Ähnlich wie schon in diesem Fall wird hier ab einer Geschwindigkeit von 135 km/h oder mehr PKW B nicht mehr im Beweisfoto erkennbar sein. Wenn sich dann PKW A zufällig in der Fotoposition befindet, und die verzögerte Fotoauslösung nicht aufgeklärt wird, wird ihm die Messung zugeordnet und auch das Bußgeldverfahren gegen ihn eingeleitet.

Entdeckt wurde die vorgestellte  Konstellation bei der Softwareversion 1.5.3. Bei der neuen Softwareversion 1.5.5 sind bisher keine derart verzögerten Beweisfotos vorgefunden worden.

Das Szenario soll verdeutlichen, dass man in derartigen Fällen Messungen mit Poliscan Speed besonders kritisch betrachten sollte.

Quelle: PSS-Problematik Stand 02/11; öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Verkehrsmesstechnik Dipl. Ing. Rolandt Bladt, Hohenahr

Über RA Schlemm

Rechtsanwalt Romanus Schlemm ist als Fachanwalt für Verkehrsrecht in der Kanzlei Gärth-Martin Steuerberater Rechtsanwalt PartGmbB in Wetzlar in den Rechtsgebieten Verkehrsrecht und Baurecht tätig. Webseiten: www.geblitzt-was-tun.de; www.oldtimer-recht.de; www.gaerth-martin.de

3 Kommentare

  1. Und was wäre die sinnvolle Verteidigung bei dieser Sachlage (außer Bestreiten der Fahrereigenschaft?):
    “Bin nicht zu schnell gefahren, das war der vor mir. Habe nur bei mehr als 135 km/h den Mindestabstand unterschritten”? Wie dicht muss denn A dran sein, damit er fälschlich z.B. bei 135 km/h geblitzt wird und wie sähe das bußgeld- und punktemäßig gegenüber einer Überschreitung um x km/ h (z.B. bei Tempolimit 120, 100 oder 80 km/h) aus?

  2. Wie schnell war denn Fahrzeug A unterwegs, wenn er bei Tempo 135 km/h bis auf 7 Meter
    hinter Fahrzeug B fährt. Doch mind. genau so schnell wie Fz. B – Etwas Nachdenken –

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*