Spürbares Schalten (automatisches Doppelkupplungsgetriebe) ist kein Mangel, der zum Rücktritt vom Kaufvertrag berechtigt

Spürbares Schalten (automatisches Doppelkupplungsgetriebe) ist kein Mangel, der zum Rücktritt vom Kaufvertrag berechtigt

Das OLG Hamm hatte über einen Rücktritt vom Kaufvertrag eines Porsche Boxster S mit Doppelkupplungsgetriebe zu entscheiden.

Der Fall:

Eine Firma leaste einen Porsche Boxster S (315 PS mit automatisch schaltendem Doppelkupplungsgetriebe). Der Geschäftsführer der Firma beanstandete eine ruckhafte Beschleunigung und stotterndendes Abbremsen. Der Händler konnte nach Überprüfung weder einen Fehler noch zu optimierende Einstellungen finden. Die Firma erhob Lage beim LG Essen -und verlor zunächst.

Die Entscheidung:

In der Berufung erfolgte eine Begutachtung durch einen Sachverständigen; dieser konnte keinen zum Rücktritt berechtigten Mangel feststellen. Das OLG bestätigte das klageabweisende Urteil.

Die wesentlichen Argumente:

  • Das als ruckhaft gerügte Bremsverhalten ist dadurch bedingt, dass das automatische Getriebe  beim Bremsen zurückschalte und zwischen den Gangstufen selbstständig Zwischengas gebe. Die dadurch spürbaren Schaltvorgänge stellten keinen technischen Fehler dar. Sie seien herstellerseits gewollt und schließlich dem dynamisch-sportlichen Anspruch an dessen Sportwagen geschuldet
  • Das beanstandete Schaltverhalten beruhe auf technisch nicht zu beanstandenden, typischen Besonderheiten eines Porsche Boxter S. Verantwortlich sei eine herstellerseits gewollte kraftstoffsparende “Segelfunktion” einer gesteuerten Trennung  von Motor und Getriebe.

Quelle: Justiz-Online NRW; Urteil  des OLG Hamm v. 18.03.2014, AZ  28 U 162/13

Fazit:

Das Urteil ist auch durchaus motorradrelevant. Z.B. Honda bietet -meines Wissens als erster Hersteller- ein Doppelkupplungsgetriebe (DCT) u.a. bei der VFR 1200 F  an. Ein Freund hat eine solche VFR und ich durfte diese letztes Jahr auf verschiedenen Passstraßen testen. Es “fehlen” der Kupplungsgriff und der Fußschalthebel, dafür gibt´s sportliche Schaltwippen. Mein Urteil: zunächst gewöhnungsbedürftig, aber nach einer Eingewöhnungsphase ziemlich sportlich und keinesfalls mangelhaft! Es gibt einen Sportmodus und einen Ökomodus; wobei ersterer wesentlich mehr Spass macht. Wie sind die Meinungen unserer Leser zum Thema Doppelkupplungsgetriebe im Bike?

Über RA Schlemm

Rechtsanwalt Romanus Schlemm ist als Fachanwalt für Verkehrsrecht in der Kanzlei Gärth-Martin Steuerberater Rechtsanwalt PartGmbB in Wetzlar in den Rechtsgebieten Verkehrsrecht und Baurecht tätig. Webseiten: www.geblitzt-was-tun.de; www.oldtimer-recht.de; www.gaerth-martin.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.