Freitag , 28 Juli 2017

Schlagwörter Archiv: Mindestprofiltiefe

Profiltiefe und Reifendruck für Motorräder -Gesetzeslage

Profiltiefe und Reifendruck für Motorräder -Gesetzeslage

Wenn es um die Sicherheit beim Motorradfahren geht, kommt der Beschaffenheit der Reifen eine besondere Bedeutung zu, denn sie sind das Bindeglied zwischen der Maschine und dem Asphalt. Die aufgezogenen Pneus sind maßgeblich für die Haftung auf der Straße verantwortlich und haben einen großen Einfluss auf das Fahrverhalten. Doch wie sieht eigentlich die Gesetzeslage aus und wie sinnvoll sind die Vorgaben in der Realität. Die Profiltiefe – Ein Maß für die Abnutzung der Reifen Bei jeder Fahrt mit dem Motorrad findet auf der Reifenoberfläche ein mechanischer Abrieb statt, der bewirkt, dass kontinuierlich Gummi von der Oberfläche abgetragen wird, was mit der Zeit zu einer Abnahme der Profiltiefe führt. Generell gilt: Je geringer die Profiltiefe, desto schlechter sind auch die Fahreigenschaften der Reifen. Diese Erkenntnis hat den Gesetzgeber dazu veranlasst, eine Mindestprofiltiefe einzuführen, die in Deutschland und der Schweiz 1,6 Millimeter beträgt. Wird dieser Wert unterschritten, muss der Fahrer mit einem ... Mehr lesen »